Können nur Profis richtig Leben retten?
layer
NEIN
Jeder kann Leben retten!!!
Profis antworten auf Ihre Fragen
Wann brauche ich eine stabile Seitenlage?
Kann ich was falsch machen?
Wie geht ein Defibrillator?
Bin ich zu alt dafür?
Wo kann ich das lernen?
Was ist los wenn er stirbt?
Bin ich dafür nicht zu schwach?
Wie lange muss ich das machen?
"Nicht bloß gaffen,
sondern handeln..."
Schirmherr
Oberbürgermeister Ivo Gönner
Slide background

Video

Mit freundlicher Unterstützung durch den Berufsverband Deutscher Anästhesisten e.V. (BDA) und der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)
100-pro-reanimation.de

Keine Reaktion, keine Atmung! Was tun?

Eine Situation, die ein Gefühl von Unwohlsein in uns auslöst und in der die meisten Menschen ratlos sind. Dabei gilt: Retten können nicht nur Profis!!

Die ersten Minuten nach einem Herz-Kreislauf-Stillstand spielen eine entscheidende Rolle für die Überlebenschancen des Patienten. Leider geschieht jedoch genau in diesen Minuten bis zum Eintreffen professioneller Hilfe oft nichts.

Die Sektion Notfallmedizin des Universitätsklinikums Ulm möchte daher, in Zusammenarbeit mit der Stadt Ulm unter der Schirmherrschaft von Herrn Oberbürgermeister Ivo Gönner, die Situation für Patienten mit einem Kreislauf-Stillstand verbessern.

Mit der bewusst etwas provokant formulierten Kampagne “Nicht gaffen – drücken rettet Leben“ möchten wir den Leuten eine einfache Anleitung an die Hand geben, damit die Frage im Notfall, wenn es heißt “Keine Reaktion, keine Atmung! Was tun?“ - nicht unbeantwortet bleibt.

1. ansprechen

2. Atmung prüfen

3. Notruf & drücken